Kontrollierte Wohnraumlüftung

Darf man bei einer kontrollierten Wohnraumlüftung die Fenster aufmachen?

Ja,

so lange man möchte …aber es ist nicht mehr so oft notwendig.

Im Winter spielt das eine große Rolle: Häuser haben immer bessere Wärmedämmung und immer bessere Luftdichtheit, also muss jede Stunde für ein paar Minuten ein Fenster geöffnet werden.

Damit wird – auch bei bester Wärmedämmung – beim Fenster hinaus geheizt. Bei gut gedämmten Häusern macht das bereits einen hohen Teil der Verluste aus. Lüftungsanlagen verbessern die Luft auch bei geschlossenem Fenster und erwärmen „nebenbei“ die neue Luft mit der Alten.

Im Sommer wird es weiterhin besser sein, die Fenster einfach zu kippen. Die Anlage wird dann bis zum Herbst abgeschaltet.
 
Jetzt Fragen mit Experten besprechen!
 
Warum hat die kontrollierte Wohnraumlüftung einen schlechten Ruf?

Das liegt an den Sünden der Vergangenheit. Vor 40 Jahren sind erste Anlagen entstanden, bei denen die Luft durch kleine Leitungen mit großer Geschwindigkeit durchgeblasen wurde.

Von dieser Zugluft sind Menschen erkrankt, speziell wenn es klimatisierte Kaltluft war. Wenn dort keine öffenbaren Fenster waren, wurde dies sogar zur Falle. Daraus hat man schnell gelernt, der schlechte Ruf ist aber bis heute geblieben.

 

Welche Tipps können sie zur kontrollierten Wohnraumlüftung sonst noch geben?

Zuerst, dass deren schlechter Ruf an Fehlern liegt, die vor 40 Jahren geschehen sind, und zum anderen, dass sie trotz allem Geld kostet.

  • Bei strengen Förderungsstandards muss manchmal überlegt werden: Baue ich eine Lüftungsanlage ein oder verzichte ich auf die Förderung? (Manchmal geht es sich auch ohne Lüftung aus, jedoch knapp)
  • Wird die Anlage in den Energieausweis eingerechnet, muss die Dichtheit mit dem Blower-Door Test nachgewiesen werden (der zusätzlich zur Anlage Geld kostet).
  • Für die Reinigung der Rohre muss es eine brauchbare Lösung geben. Seriöse Systeme bieten diese an. Das sollte man vorher abklären, nachträgliche Lösungen sind schwierig.
  • Zu- und Abluft muss an geeigneter Stelle (in geeigneter Anzahl) vorhanden sein.
    Auch hier ist Holz flexibler: Viele Leitungen können ohne Stemmarbeiten verlegt werden.

Letztendlich ist die kontrollierte Wohnraumlüftung eine Geschmacksfrage:

Ist mir der Nutzen die Anschaffungskosten wert?
 
Jetzt beraten lassen!